Telekom übernahme rahmenvertrag

Der Betreiber sagte der Veröffentlichung: „Angesichts der unklaren politischen Situation schließen wir derzeit keine 5G-Verträge mit einem Anbieter ab“ und hatten die Ausrüster darüber informiert. Die Deutsche Telekom stoppte alle weiteren Deals zum Kauf von 5G-Geräten, da sie darauf wartet, dass die Bundesregierung entscheidet, ob sie dem Anbieter Huawei die Einführung von Rollouts verbietet, berichtete Reuters. Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützte im Oktober einen Vorgeschlagenen Regulierungsrahmen, in dem deutschlands Absicht enden soll, keinem einzelnen Anbieter pauschal zu verbieten. Die Entscheidung der Deutschen Telekom kommt daher, dass hochrangige Mitglieder der Bundesregierung neuen Widerstand gegen Huaweis Beteiligung an 5G-Einsätzen aufderen und ein Verbot aus Gründen der nationalen Sicherheit forderten. Makedonski Telekom führt den Beschaffungsprozess transparent mit dem Ziel durch, unter Berücksichtigung des Preises, der Lieferfristen, der Lieferbedingungen und der Qualität der Produkte und Dienstleistungen den für die begebene Beschaffung am besten geeigneten Anbieter auszuwählen. Um die genannten Ziele zu erreichen, setzt Makedonski Telekom folgende Funktionen und Änderungen um: Im Beschaffungsprozess geht die Makedonski Telekom sowohl von der gesetzlichen Regelung als auch von der internen Regulierung aus, die die Art und Vorgehensweise bei der Beschaffung von Produkten und der Serviceleistung vorgibt. Bisher schien das Land darauf eingestellt zu sein, dem Unternehmen, das bereits ein wichtiger Anbieter in Deutschland ist, den Verkauf von 5G-Geräten an Betreiber zu ermöglichen. Das Unternehmen fügte hinzu, es hoffe, so schnell wie möglich politische Klarheit für den deutschen 5G-Ausbau zu bekommen, „damit wir nicht ins Hintertreffen geraten“. Die Opposition habe die Situation jedoch geändert und die Deutsche Telekom in einer Zäsehe gelassen, fügte Reuters hinzu. Die Deutsche Telekom hat 5G in einer kleinen Anzahl von deutschen Städten auf den Markt gebracht, die 2020 auf 20 Städte erweitert werden soll.

This entry was posted in Без категория. Bookmark the permalink.